AUA CEO Soerensen engagiert sich künftig in der Strategie- und Geschäftsentwicklung zahlreicher internationaler Unternehmen

AUA Vorstandsvorsitzender Vagn Soerensen, der sich wie bekannt aus privaten Gründen dazu entschlossen hat seinen Vertrag in der AUA AG nicht zu verlängern, um mit seiner Familie nach Skandinavien zurückkehren zu können, wird beruflich ab 1. Mai in der strategischen Steuerung und der Geschäftsentwicklung zahlreicher Unternehmen tätig sein. Er übernimmt die Aufsichtsratsvorsitze des zweitgrößten dänischen Versicherungskonzerns Codan (Umsatz rund € 2 Mrd.) sowie der dänischen BTX Group, die Prêt à Porter Mode als zweitgrößter dänischer Hersteller produziert und vermarktet (Umsatz rund € 500 Mio.). Im dänischen Telekommunikationskonzern TDC (Umsatz rund € 6 Mrd.) übernimmt Vagn Soerensen die Funktion des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden, ebenso wie in der dänischen DFDS Schifffahrts- und Logistikgesellschaft (Umsatz rund € 1 Mrd.). Darüber hinaus wird er Aufsichtsratsmitglied des belgischen DeSter Food Service Solutions Konzerns (Umsatz rund € 250 Mio.) und Senior Advicer bei EQT- einem der größten europäischen Private Equity Fond Gesellschaft mit Sitz in Schweden.
Soerensen zu seiner weiteren beruflichen Karriere: „Die Austrian Airlines Group von Ende 2001 bis Ende April 2006 zu leiten, durch bewegte Zeiten der internationalen Luftfahrt zu pilotieren und parallel dazu als Ostspezialist zu positionieren, war für mich eine schöne und ehrenvolle Aufgabe. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie zahlreiche österreichische Freunde und Geschäftspartner sind mir ans Herz gewachsen und ich gebe zu, dass es für mich emotional nicht ganz leicht wird, Österreich zu verlassen. Ich freue mich aber bereits auf meine zukünftigen Aufgaben, in denen ich weniger operativ, sondern vornehmlich auf der strategischen Steuerungs-, Finanzierungs- und Geschäftsentwicklungsebene tätig sein werde. Meine Berufs- und Managementerfahrungen in der Luftfahrt sind auch für diese Engagements sehr wertvoll und ich schließe nicht aus, dass ich mich in Zukunft auch zusätzlich auf der Steuerungsebene einer Airline engagieren werde.“
Vagn Soerensen wird den Vorstandsvorsitz der Austrian Airlines AG an Mag. Alfred Ötsch am 30. April 2006 übergeben und mit seiner Familie im Sommer nach Kopenhagen/Dänemark übersiedeln.

(Ausgabe 04/2006)