Niki Lauda verkauft Niki an Air Berlin

 

Air Berlin übernimmt Fly Niki kleinerSie hielt bisher 49,9 Prozent an Niki. Nun überträgt Laudas Privatstiftung auch die übrigen 50,1 Prozent der Anteile und tilgt damit ein Darlehen von 40,5 Millionen Euro, das Air Berlin dem N. Lauda im vergangenen Jahr gewährt hatte.

Barmittel fließen in Zusammenhang mit der Aktienübertragung nicht. Die Niki Luftfahrt GmbH bleibe auch nach dem Rückzug von Laudas Privatstiftung aus verkehrsrechtlichen Gründen rechtlich ein selbstständiges österreichisches Unternehmen mit eigener Geschäftsführung, wie es hieß.

Wie berichtet wird war Niki Lauda selbst immer nur Gesellschafter bei seiner Airline. Mittels eines Marketingvertrags habe er seinen Werbewert eingebracht. Lauda selbst zieht jetzt in den 13-köpfigen Board von Air Berlin PLC ein.

 

(Ausgabe 11/2011)