Aviation International

 

 

neuer Chef bei Star AllianceDer amerikanische Airline-Manager Mark Schwab hat als Nachfolger von Jaan Albrecht die Führung des weltgrößten Luftfahrt-Bündnisses Star Alliance übernommen. Schwab hat seit 1975 bei verschiedenen US-Fluggesellschaften gearbeitet und war zuletzt beim Star-Alliance-Mitglied United für die Kooperation mit anderen Bündnis-Airlines verantwortlich.

Die Star Alliance mit ihrem Sitz in Frankfurt wurde 1997 gegründet und zählt mittlerweile 28 Partner-Gesellschaften - jüngster Zugang war im Herbst Ethiopian Airlines. Die Mitglieder stimmen ihre Flugpläne aufeinander ab und bieten gemeinsame Vielflieger-Programme an. Die Lufthansa ist einer der Mitgründer und nimmt innerhalb der Allianz eine wichtige Rolle ein.

 

(Ausgabe 01/2012)