Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) wuchs bei der Europäischen Reiseversicherung AG 2012 um 45 Prozent auf 5,1 Mio. Euro, der Jahresüberschuss um 26,6 Prozent auf 3,3 Mio. Euro - trotz schwacher Marktentwicklung bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Mit rund 2,2 Mio. versicherten Reisenden konnte die Europäische ihre führende Marktposition weiter ausbauen.

Der Zuwachs bei Reiseversicherungen betraf nahezu alle Geschäftsfelder der Europäischen. Besonders positiv entwickelten sich die Jahresversicherungen mit einer zweistelligen Zuwachsrate sowie die Geschäftsreise-Versicherung Corporate Travel Insurance (CTI). Nicht unwesentlich für das positive Ergebnis war das weitere Wachstum der Niederlassung in der Slowakei, die auf diesem heiß umkämpften Tourismusmarkt ein Plus von 7,4 Prozent erreichte.

Als Basis des Erfolges hebt Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Sturzlbaum die weitere Marktdurchdringung hervor: "Neben dem wachsenden Risikobewusstsein des Reisepublikums sind gute, der aktuellen Risikosituation angepasste Produkte, Service und Beratung dafür entscheidend, dass wir bei einer stagnierenden Entwicklung des Reisemarktes neue Kunden und Vertriebspartner gewinnen können." Damit zeigt die Gesellschaft nach der erfolgreichen Aufbauphase eine solide, nachhaltige Entwicklung zu einem der führenden Reiseversicherer des Landes.

In Slowenien wurde neben der Zusammenarbeit mit der lokalen Gesellschaft des Generali-Mutterkonzerns das Direktgeschäft ausgebaut. In Südtirol werden weiterhin über zahlreiche Reisebüros und Veranstalter als Vertriebspartner dieselben erfolgreichen Versicherungsprodukte wie in Österreich angeboten. In Kroatien wurden weitere Vorbereitungen für den Markteinstieg getroffen. der mit dem EU-Beitritt des Landes dieses Jahr in gleicher Form wie in Slowenien erfolgen soll. In Ungarn und Tschechien ist die Europäische an den beiden führenden Reiseversicherungs-Spezialisten beteiligt, die trotz des herausfordernden Umfelds für die Reisebranche deutlich positive Ergebnisse erwirtschafteten.