Erstellt am 24. Februar 2014

Paul Gregorowitsch, 57, seit September 2011 Chief Commerical Officer (CCO) von airberlin hat sich entschieden, das Unternehmen mit Wirkung vom 1. Dezember 2013 zu verlassen, um in die Niederlande zurückzukehren und dort ab März 2014 eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.

Zum 1. Juli 2014 übernimmt der Luftfahrt-Experte Götz Ahmelmann (42), derzeit Europachef für den Bereich Sales & Services bei der Lufthansa, den Posten des Chief Commercial Officer (CCO) bei airberlin. Der erfahrene Airline- Manager verantwortet damit ab dem kommenden Sommer die gesamten Verkaufs- und Marketingbereiche innerhalb der airberlin group.

Götz Ahmelmann ist seit über zwanzig Jahren für die Lufthansa tätig. In den letzten neun Jahren war er in leitender Position zunächst drei Jahre Kaufmännischer Leiter des Lufthansa Hubs in Frankfurt und anschließend verantwortete Götz Ahmelmann für sechs Jahre das Management, die Koordination und die Entwicklung der weltweiten Kooperationspartner der Lufthansa, inklusive der Star Alliance-Partner. Außerdem entwickelte und implementierte er verschiedene Joint Ventures mit anderen Partnerairlines. Bisher verantwortete der aus Kiel stammende Manager in seiner Funktion als Vice President Sales and Services den Vertrieb der Lufthansa in 45 Märkten und das Ground Handling an über 100 Flughäfen.

Mit November 2013 übernahm Mag. Norbert Draskovits, der bisherige Geschäftsführer der BCD Travel, der TUI-Geschäftsreise-Tochtergesellschaft in Österreich, die Verantwortung als Senior Vice President Sales Scheduled Services für den Linienverkauf von airberlin. Sein Vorgänger Otto Gergye, wechselt innerhalb des Unternehmens in die Funktion des Senior Vice President Distribution und ist zukünftig für die Steuerung der airberlin Vertriebskanäle zuständig.

Draskovits verfügt über langjährige Erfahrung in der Luftfahrt- und Touristikindustrie. Zuvor verantwortete er seit 1997 als CCO die Verkehrsbüro-Group und war zehn Jahre lang bei Austrian Airlines in mehreren Leitungsfunktionen für die Bereiche Netzplanung und Vertrieb zuständig. Draskovits bekleidete auch jahrelang die Funktion des Präsidenten des Österreichischen Reisebüro Verbands.