Erstellt am 25. März 2014

Österreicher fliegen durchschnittlich 3,4 Mal im Jahr, ergab eine repräsentative Umfrage der Marktforschungsagentur GfK Austria und Austrian Airlines Anfang Februar über die Reisegewohnheiten und Wunsch-Reiseziele für 2014. Spanien ist laut aktueller Umfrage die Lieblingsdestination der Österreicher im Jahr 2014. Im vergangenen Jahr war das noch Griechenland. Knapp 500.000 oder 7,9% der befragten Österreicherinnen und Österreicher wollen jedenfalls nach España. Thailand und „die Karibik“ folgen mit 7,8% bzw. 6,5% auf dem 2. und 3. Platz. Danach nach wie vor Ägypten, die Malediven, die Türkei, Griechenland, London, die USA und Australien.

Das Hauptmotiv für die private Flugreise ist weiterhin die Kultur. So geben 34% der Befragten an, dass Kultur, Sehenswürdigkeiten & Co das Hauptmotiv für die Reiseplanung darstellen. Weitere Motive sind „Urlaubsreisen ans Meer“ (33%) und „Fernreisen“ (15%). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gibt es hier kaum Veränderung, so das Ergebnis des Researches unter 1.000 ÖsterreicherInnen im Auftrag von Austrian Airlines.

Karsten Benz, Vorstand von Austrian Airlines: „Wir haben sofort reagiert und Ibiza und Mallorca in unseren Flugplan aufgenommen. Wir wollen im Freizeitverkehr zukünftig auch mehr Kulturpakete mit Austrian MyHolidays anbieten.“

Geht es um die Wahl der Fluglinie, so ist der Preis weiterhin das wichtigste Kriterium. Für 37% der Befragten ist „der Preis heiß“. Auf Platz zwei landen die „passenden Abflugs- und Ankunftszeiten“ und das drittmeistgenannte Kriterium ist der „Direktflug“ (Nonstop- Flug). Die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit einer Fluggesellschaft ist immerhin auf Platz 4 der wichtigsten Wahlkriterien.