Erstellt am 25. März 2014

Flughafen-Vorstand Julian Jäger: „Ein Erfolg der gemeinsamen Strategie von Flughafen Wien und AUA, neue Star Alliance Partner nach Wien zu holen“ dürfte für kommenden Sommer Realität werden. Star Alliance Partner Air China wird die Strecke Barcelona-Wien-Peking 4x wöchentlich (Montag, Mittwoch, Donnerstag, Sonntag) bedienen. Ebenso nimmt der renommierte Star Alliance-Partner Ethiopian Airlines ab 2. Juni die Dienste von Addis Abeba nach Wien (und weiter nach Stockholm) auf. "Das sind gute Nachrichten für Austrian und den Standort," freut sich Austrian CEO Jaan Albrecht. Erst im Dezember vergangenen Jahres hatte er alle Star Allianz Partner in Wien begrüßt und gemeinsam mit dem Vorstand des Flughafen Wiens die Vorzüge von Wien als Destination und Drehkreuz beworben. Ein Code Share Abkommen Austrian-Ethiopian ist vorgesehen.

Die Bodensee-Airline InterSky nimmt an Werktagen wieder Dienste zwischen Wien und Friedrichshafen auf. Abflug ab Friedrichshafen 14.00 Uhr, Rückflug ab Wien 16.15 Uhr.

Korean Air fliegt die Verbindung Wien-Seoul dreimal wöchentlich nonstop (bisher über Zürich).

Air Algerie nimmt mit April die Dienste von Algier nach Wien wieder auf.

Ab 2. Juli fliegen Austrian Airlines neben den täglichen Flügen nach New York JFK auch mit neuem Fluggerät 5x wöchentlich nach New Jersey Newark EWR. Chicago wird ab 1. Mai auf täglich aufgestockt und Male wird nonstop ab Mitte Sommer angeboten. Seit 11. März fliegt die AUA wieder 5x die Woche nach Teheran, Ibiza wird neu ins Streckennetz aufgenommen und Palma de Mallorca auf 3x wöchentlich aufgestockt. Gemeinsam mit Lufthansa wird das Flugplan-Aufgebot auf Stundentakt (13 tägliche Flüge) erweitert.

Niki startet ab Mai neu nach Madrid, Larnaca und Malta. Rom wird auf 19 wöchentliche Frequenzen erhöht und auch zu griechischen Inseln die Fluganzahl verbreitert.

Ab Ende März bietet Germania die Route Wien-Bremen dreimal wöchentlich an.

British Airways erhöht die Flüge nach London-Heathrow, ebenso wie TAP Air Portugal von Wien nach Lissabon.

Royal Jordanian haben ihre Dienste von Wien nach Miami und Los Angeles auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, ebenso Thai Airways nach Bangkok.