Erstellt am 30. Januar 2015

Der frühere Ferrari-Chef Luca di Montezemolo (67) ist neuer Präsident der Alitalia. Erst vor kurzem als Ferrari-Boss nach 23 Jahren abgedankt, sitzt er im Alitalia-Board mit Etihad-CEO James Hogan, der als Vize- Präsident fungiert. Etihad wird sich mit 49 Prozent an Alitalia beteiligen und zahlt ins Kapital 560 Millionen Euro. Die Investitionen der Etihad betragen in mehreren Schritten bis zu 1,758 Mrd. Euro. Die EUKommission gab dazu ihre Zustimmung.

Silvano Cassano wurde zum neuen CEO der Alitalia ernannt. Er kommt aus der Auto- und Textilbranche. Zuvor war er bei Hertz (VP European Operations), Fiat Auto & Consumer Services (CEO), Benetton (CEO) und der Fähr-Schifffahrtslinie Grandi Navi Veloci (CEO).